OLG Herzogenbuchsee

Grillhöck mit einem Gläschen Rosé (?)

 Der diesjährige Grillhöck stand unbeabsichtigt unter dem Motto ‚Wein’. 17 Grilleure trafen sich am 16. August in Seeberg beim bewährten Zumstein-Feuer und legten ihre platten oder runden Stücke auf den Rost. Die eingeweihten ‚Grillhöcker’ freuten sich insgeheim auf den Rosé-Wein, den der OLG-Materialchef aufzutischen beabsichtigte. Obschon Rosé unserem Materialchef überhaupt nicht mundet, brachte er zwei Flaschen mit. Diese hatte er als Dankeschön erhalten für unsere OL-Posten, welche auf der andern Seite der Aare beim lokalen Turnverein zum Einsatz gekommen waren. Beim Herumreichen der besagten zwei Flaschen überraschte der Rosé dann mit seiner kräftigen, scharlachroten Farbe. Beim genauen Inspizieren der Etikette stellte sich heraus, dass der ‚Rosière’ mit Untertitel Syrah eben doch eher in die Rotwein-Kategorie gehört. Jetzt waren allgemeines Schmunzeln und ein paar flotte Sprüche angesagt. Immerhin konnten so wirklich alle Anwesenden einen kräftigen Schluck Wein geniessen. Der Bann war gebrochen und die muntere Runde machte sich daran, Geschichten aus naher Vergangenheit (Sommerferien in Skandinavien, Island, und, und..) und aus ferner Vergangenheit (Sommerferien in Skandinavien in den 70er Jahren, und, und...) zum Besten zu geben.

Mit dem Grillhöck, Jahrgang 17, ist nun der Grundstein für eine erlebnisreiche Herbstsaison gelegt. Heja Buchsi.

DSC 0257

DSC 0260

DSC 0261

DSC 0262

DSC 0263

DSC 0264

DSC 0265

Text: Marc Streit

Foto: Brige & Marc