OLG Herzogenbuchsee

Flo wird ausgezeichneter 7. an der OL-WM im Middle-Lauf!

Mit einem fulminanten Start und einem beherzten 2. Teil erreichte Flo den herausragenden 7. Rang am Middle-Lauf an der OL-WM in Estland.

Eine interessante Bahn in einem aussergewöhnlich coupierten Gelände wurde den Middle-Läufern als Aufgabe gestellt. Flo startete fulminant und lag bei der Zuschauerpassage, nach zehn Posten, 2“ hinter Thierry Gueorgiou (Gold) und zeitgleich mit Fabian Hertner (Silber) im Rennen.

Im 2. Teil verlor Flo etwas den „Flow“ und machte einen kleinen Schwenker beim 12. Posten (er lief auf der Nase zwischen dem 12. und 19. Posten etwas zu lange Richtung Süden). Das Ziel erreichte er mit vorübergehender Bestzeit. Er  konnte auf dem „leader-chair“ Platz nehmen und die nachfolgenden Läufer bei der Zuschauerpassage beobachten. Der Speaker fragte ihn, ob er nun auf Fehler dieser Läufer hoffe oder ob er ihnen sogar applaudiere. Florian betonte das freundschaftliche Verhältnis zwischen den Läufern aller Nationen: der Beste solle gewinnen. Und tatsächlich: 6 nachfolgende Läufer absolvierten den anspruchsvollen 2. Teil schneller; sie konnten sich entsprechend steigern. Unter anderen auch Daniel Hubmann, als er beim Durchlauf hörte, dass er 40“ hinter Florian zurücklag. 

Unser OL-Ass ist aber mit seinem Lauf und dem 7. Rang sehr zufrieden. Er twitterte: "Proud to find my name within the 'creme de la creme' of WOC2017. No flowers for me, still a great day.“ Wir gratulieren Flo ganz herzlich und wünschen ihm für den nächsten internationalen Einsatz an den World Games in Wroclaw, Polen (25.-27. Juli mit Sprint, Middle und Sprint-Relay) viel Erfolg. Hopp Florian!

Flo Middle 1

Flo Middle 2

Flo Middle 3

Flo Middle 4

middle wmoc 

Bericht: Tinu

Foto: Tinu & Veranstalter