OLG Herzogenbuchsee

Weltcu-Podest und WM-Ticket für Flo

Thumb Flo

Der Auftakt zur Weltcup-Saison ist Flo geglückt. In der Sprint-Staffel belegte er im finnischen Lohja mit dem Team Schweiz-1 den zweiten Rang. Damit unterstrichen die Schweizer Sprintspezialisten ihre Ambitionen das WM-Silber aus dem Vorjahr zu verteidigen. Dabei wird Flo Howald wiederum ein fester Wert sein.

Beim Weltcup-Rennen in Lohja konnte Flo von Sabine Hauswirth an zweiter Position übernehmen und führte in der Folge eine erste Vorentscheidung herbei. Mit einer Tempoverschärfung bewirkte er, dass sich das Feld auseinanderzog und sich die Spreu vom Weizen trennte. „Ich war super vorbereitet und spürte, dass ich von der Spitze weg Druck machen kann,“ berichtete Flo auf Swiss-Orienteering. Damit war der Grundstein gelegt für ein spannendes Rennen. Die nachfolgenden Läufer Martin Hubmann und Elena Roos liessen sich nicht mehr aus der Spitze verdrängen und so beendete Team Schweiz-1 das erste Weltcup-Rennen auf dem zweiten Platz. Mit dieser Vorstellung haben die Schweizer nun die Gewissheit an den kommenden Weltmeisterschaften im Kampf um die Medaillen kräftig mitmischen zu können.

An den darauf folgenden Weltcup-Läufen lief es Flo nicht mehr ganz optimal. Im Sprint belegte er den 14. Platz, im Middle kostete ihn ein Fehler bei Posten 3 Zeit. Da das Rennen äusserst eng war musste sich Flo mit Platz 30. zufrieden geben. Im abschliessenden Jagdstart-Rennen über die Langdistanz resultierte schliesslich ein 26. Rang. Dennoch fühlt sich Flo fit und er kann zuversichtlich Richtung Sommer blicken. Zusätzlich zur Sprint-Staffel wird Flo an der WM auf der Mitteldistanz für die Schweiz am Start stehen. Hier gilt es den 21. Platz aus dem Vorjahr zu verbessern. Die Weltmeisterschaften 2017 finden vom 30. Juni bis 6. Juli in Tartu (Estland) statt.

Soeben ist auch bekannt geworden, dass Flo als einer von drei Läufern die Schweiz an den World Games im polnischen Breslau (Wrozlaw) vertreten wird. Vom 20.-30. Juli wird er der exklusiven Schweizer OL-Delegation von fünf Läuferinnen und Läufern angehören. Die World Games sind die Spiele derjenigen Sportarten, die nicht im Programm der olympischen Spiele figurieren. Sie finden jeweils im Jahr nach den Olympischen Spielen statt. 

Bericht: Marc, Foto: Veranstalter